Vom Ausmisten, Abgeben und Verloren gehen

Man kommt nach Hause, die Shoppingtaschen voller neuer Sachen. Eigentlich ist im Schrank gar kein Platz mehr, aber irgendwie geht das noch rein. Und so lange das noch geht muss ja auch nichts raus. Danach mal überlegen, eine Lösung wird sich schon finden …

Fuck Fashion? Wie der Feminismus mich rettete – oder: nicht nur Instagram ist irgendwie fake – Studierende sind es auch!

Zeitgleich mit diesem Post geht das obige Bild auch auf Instagram online. Und das nicht ohne Grund: Danach wird es keine „Fashionbilder“, keine Werbung mehr für alles hier im Post als negativ beschriebenes mehr geben, und auch die Listen der von mir abonnierten Seiten wurde schon ausgemistet. Aber warum? Woher der Wandel? Ist es wirklich„Fuck Fashion? Wie der Feminismus mich rettete – oder: nicht nur Instagram ist irgendwie fake – Studierende sind es auch!“ weiterlesen

Der Valentinstag – von der „Tradition“ hin zum Massenwerbemittel?

Erst einmal: Frohen Valentinstag an alle euch da draußen! Ja, so schnell kann es gehen und da ist er, der 14. Februar. Egal ob Single, glücklich oder unglücklich vergeben, egal ob  der „mega-super-Valentinstag-Fan“ oder der „lasst-mich-mit-dem-Quatsch-doch-in-Ruhe-Typ“ : Um den Valentinstag kommt niemand mehr herum. Was vor allem an dem immer größer werdenden Werbeaufgebot aller möglichen„Der Valentinstag – von der „Tradition“ hin zum Massenwerbemittel?“ weiterlesen

Der goldene Sari – Die Darstellung von kulturellem Erbe in der Modewelt

Viele indischen Designer bauen heutzutage auf den Sari – als Zeichen indischer Geschichte und Verbindung zu Tradition. Der Sari erscheint deshalb auf Laufstegen, aber auch z.B. in Cannes und vielen anderen roten Teppichen und wird dort meist, aber nicht nur, von indischen Frauen getragen. Bei einer Indien-Reise kommt eine Besucherin schwer herum, dieses Kleidungsstück probehalber„Der goldene Sari – Die Darstellung von kulturellem Erbe in der Modewelt“ weiterlesen