Why watching The Irregulars was not only the best decision this week …

… but also shows how important new historical research as well as modern adaptions of history in popular culture are. During March I had decided to stop watching series, partly to let my eyes have a good rest after staring at the computer all day, partly because I wanted to listen to more podcasts instead„Why watching The Irregulars was not only the best decision this week …“ weiterlesen

Masks, the Study of Religion and Digression

Once you have started with feminism, it feels as if you have been put on a pair of glasses through which you see the world in a way that always puts the markers „gender roles,“ „patriarchy,“ or „power“ in front. No, not glasses, you could take them off. Rather, something like a mask that is firmly glued to the face.

Social-Distancing Update from a Masters' and PhD student's living room

deutsch The home office has now reached pretty much everyone where it is possible — some faster and „easier“ than others. Most of the students and many of my colleagues simply had to go to the university library quickly and hope that the bag they were allowed to carry out on the last open day„Social-Distancing Update from a Masters' and PhD student's living room“ weiterlesen

„Strong Women“: Why I didn’t want them as lecturers

deutsch Today is International Women’s Day. So what fits this better than a blog post about „strong women“? In universities, as in so many other fields, we still lack women not only as lecturers, professors and persons to relate to, but also as representatives who show us: it is possible! So, therefore, every woman in„„Strong Women“: Why I didn’t want them as lecturers“ weiterlesen

Florence Farr — a Modern Woman

Hi to all of you! Maybe you already know me through my Instagram Account. I hope you know that I am so happy about all of your lovely comments and likes. However, pictures only tell one specific part of a story, in my case the story of a beautiful actress living a life in the„Florence Farr — a Modern Woman“ weiterlesen

New page: Best of historical sources

There is nothing better in the world (at least for a historian) than to read historical sources. Not only can the lives of former people enlighten what and how we think about our present, but they can also awaken our sense of humor.  And who is better in awaking people’s minds than the Theosophical Society?„New page: Best of historical sources“ weiterlesen

Captain Mar-Vell (ous?)

(No spoilers) Last Friday I told a friend I was going to see Captain Marvel on Monday. She told me she already read reviews and they said it’s not supposed to be such a great movie – only if you were to see it because you have seen all of them. That was my original„Captain Mar-Vell (ous?)“ weiterlesen

Frances Swiney or why history is so important Part I

*english – deutsch* This beautifully dressed woman is Frances Swiney (née Biggs), born in 1847 in Poonah, India, and died 1922 in Cheltenham, England. She is the person who I spent 2018 with. Therefore, long overdue, this will be an homage to Swiney, an early British feminist, Theosophist, and upper-middle class woman with great hats.„Frances Swiney or why history is so important Part I“ weiterlesen

Wissenschaftler*innen in die Öffentlichkeit!

Nicht nur die Tatsache, dass ich heute unter anderem Dr. Michael Blume (Hier zum Blog) in einer Podiumsdiskussion sehen und hören durfte, der sich im allgemeinen sehr um die Übersetzung religionswissenschaftlicher Fragestellungen und Problematiken in den gesellschaftlichen Diskurs bemüht; nicht nur der Lesekreis heute Abend, in dem wir uns jeden Mittwoch mit den Denkern (sic!)„Wissenschaftler*innen in die Öffentlichkeit!“ weiterlesen

An ode to coffee * ein Loblied auf den Kaffee

Wow, der erste Blogpost der Challenge und über was schreibe ich? Über das, was gerade direkt neben mir steht natürlich: mein morgendlicher Kaffee. Denn, desto mehr ich darüber nachdachte, desto mehr fiel mir über ihn ein. Deshalb hier: 10 Geschichten und tolle Dinge über Kaffee: ICH denke ja schon immer, ich komme morgens ohne Kaffee„An ode to coffee * ein Loblied auf den Kaffee“ weiterlesen

Blog – Challenge

*German/English* Wuhu, ein halbes Jahr seit dem letzten „quasi“ Post, ein ganzes seit dem letzten richtigen.   Während ich mit Freunden eine neue Kneipe gleich um die Ecke ausprobierte… (der Barkeeper unserer Stammkneipe lief vorbei und uhh.. wenn Blicke töten könnten… aber hey, er selbst war ja wohl gerade auch nicht da 😉 ) …„Blog – Challenge“ weiterlesen

What’s this new thing? A gallery!

If you keep up to date with this blog (I don’t expect you did in the last months, but now there actually is a reason to again!) you will have seen, that it has a totally new look. And a new page: The Gallery Since I deleted my big instagram page at the end of„What’s this new thing? A gallery!“ weiterlesen

This was it – 2017. Oder: eine Selbstkritik

„Ich habe das Gefühl, dass sich dieses Jahr was verändert hat – wir sollten mal aktiv werden“, so eine Freundin, die im Juli mal Regale bei Saturn umgestellt hat (Was alles in „sexistische Kackscheisse“ und „ich als Frau“ hineininterpretiert werden kann – oder: Wann man die Twitterbenachrichtigungen ausschalten sollte) im März diesen Jahres. Zwar wurde„This was it – 2017. Oder: eine Selbstkritik“ weiterlesen

Vom Ausmisten, Abgeben und Verloren gehen

Man kommt nach Hause, die Shoppingtaschen voller neuer Sachen. Eigentlich ist im Schrank gar kein Platz mehr, aber irgendwie geht das noch rein. Und so lange das noch geht muss ja auch nichts raus. Danach mal überlegen, eine Lösung wird sich schon finden …

I am back!

Hallihallo! Nein, ich schreibe diesen Blogpost nicht genau jetzt, weil ich mich vor meinem Essay drücke. Das wollte ich nur kurz festhalten. Seit mittlerweile zwei Monaten bin ich in diesem wunderschönen Land nördlich von England. Seit zwei Monaten drücke ich mich davor weiterzuschreiten. Rede mich damit raus, dass ich nicht wüsste in welcher Sprache ich„I am back!“ weiterlesen

Warum es nicht ohne Body Positivity geht

Eine Woche lang schleppe ich nun schon die Idee für diesen Blogpost mit mir herum. Nein, ich schreibe nicht einfach etwas dazu, weil man das als Feminist*in wohl gerade tun müsse. Sondern, weil mich dieser Artikel fast zur Weißglut gebracht hätte: 5 Gründe, warum es mich ankotzt, wenn schöne Menschen sagen, sie seien body-positive Nachdem ich„Warum es nicht ohne Body Positivity geht“ weiterlesen

Langer Kommentar zu einem alten Hut: Frauen, Männer und der Sommer Teil 2

Der Sommer ist gefühlt zwar fast vorbei (leider), dieses Thema aber noch lange nicht (leider auch: leider)… Teil zwei dieser Reihe sollte eigentlich ein ganz anderes Thema werden, und auf dieses hier wäre ich von selbst glaube ich auch gar nicht gekommen, aber wie ich zu einer Freundin immer sage: „Der Blogpost schreibt sich von ganz„Langer Kommentar zu einem alten Hut: Frauen, Männer und der Sommer Teil 2“ weiterlesen

SKAM – Teil 3: Immer wieder die Sache mit der Religion

Da ich Religionswissenschaft im Hauptfach studiere, beschäftige mich im Grunde immer irgendwie mit Religion und Fragen danach wie Menschen über ihren Glauben und/oder (ihre) Religion sprechen. Deshalb verwundert es sicher nicht, das ich Skam auch aus diesem Blickwinkel heraus immer interessanter fand. Religion und Populärkultur sind eh so ein großes Interessensgebiet von mir. Mein Schwerpunkt„SKAM – Teil 3: Immer wieder die Sache mit der Religion“ weiterlesen

Kurzer Kommentar zu einem alten Hut: Frauen, Männer und der Sommer Teil 1

26. Juni, kurz nach 14.00 Uhr. Noch drei Tage bis zur Premiere des Open-Air Theaterstücks. Der Bühnen- und Technikaufbau ist in vollem Gang, die Sonne brennt vom Himmel, es sind mindestens 40° im Schatten. Gut, 40° sind vielleicht übertrieben, aber auf jeden Fall ist es verdammt heiß, alle schleppen schwitzend Scheinwerfer und würden einen leichten„Kurzer Kommentar zu einem alten Hut: Frauen, Männer und der Sommer Teil 1“ weiterlesen